Melanie Klett

Von Kindesbeinen an zog es mich täglich in die Natur, liebte ich die Stille des Waldes, erfuhr ich Berührung durch Beobachtung, Innenschau, Hingabe an eine Kraft, die ich nicht (be)greifen konnte und doch wahrnahm. Etliche Male sollte ich die „heiße Spur" verlieren, bis der Yoga mich 2012 auf einer Indienreise mit voller Wucht erreichte und ohne Umschweife in mein Leben einzog - diesmal dauerhaft :) 

 

2014-2016 durchlief und durchlebte ich die Ausbildung zur Yogalehrerin in 500 h bei der Yoga Akademie Freiburg. 

 

Um den Mut zu finden, mich weiter zu öffnen und den Verstrickungen meines Geistes frisch ins Auge zu schauen, bedurfte es abermals einer zentralen Begegnung: 2014 traf ich Luna U. Müller, Lehrerin für Innere Arbeit. Ihre klaren Impulse und nahe Begleitung unterstützten mich dabei, Selbsterforschung zunehmend ungeschminkt zuzulassen und dem Leben die Hand zu geben. 

 

Mein Dank und der Ausdruck von Verbundenheit gilt allen LehrerInnen, von denen ich bisher lernen durfte und weiter lerne. Jahrelang war mir Soma Yoga in Freiburg Impulsgeber und Zuhause. Seit 2018 finde ich in der hingebungsvollen Yogini Sundari Ma weitere Vertiefung und Inspiration, sowie Zugang zum allumfassenden Weg des Herzens, wie ihn der Advaita Tantra-Lehrer Igor Vamadeva Kufayev lehrt.

 

Viel Erdung, Kraft und Freude bereitet mir meine Arbeit als Verkäuferin im Einzelhandel, wo ich die Erfahrung mache, dass es die authentische menschliche Begegnung ist, aus der sich Lebendigkeit im Alltag speist. 

 

Die LIEBE zu Musik & Sprache webt sich in alle Betätigungsfelder und bildet den Teppich, der Kreativität ins Fließen bringt und Impulse schafft für Neues. Auf dem Weg gleichzeitig Schülerin zu sein und Menschen zu begleiten, zu erforschen, zu erfahren, zu teilen - das ist der stille und beharrliche Ruf meines Herzens.

There are no mistakes, when your deepest intention is to grow! Everything that is coming up in your life ist going to take you deeper.

Sally Kempton